Bausparen mit einem Bausparvertrag als Darlehen

  • 7 Jahren ago
  • 6144 Views
  • 1 0

Bausparen ist noch immer beliebt und absolut nicht altmodisch. Bereits bei Eltern und Großeltern war der Bausparvertrag eine beliebte Anlageform und vor allem in wirtschaftlich schwierigen Zeiten bietet die Art der Geldanlage eine sichere Alternative zu Aktien, Fonds und Zertifikaten.

Auch beim Bausparen gibt es, wie in allen Finanzbereichen, eine Vielzahl von Anbietern. In Deutschland gibt es 13 private Bausparkassen sowie 11 Landesbausparkassen. Wenn es um das Finden der Richtigen geht, sollte man auch hier vergleichen, da es große Unterschiede im Spar- und Darlehenszinsbereich gibt.

Aber wie genau funktioniert Bausparen? Grundsätzlich wird ein Bausparvertrag über eine bestimmte Laufzeit und mit monatlichen Sparraten bespart. Empfohlen wird eine Mindestspardauer von 7 Jahren, da nach dieser Zeit die sogenannte Sperrfrist endet. Während dieser Sperrfrist erhält man auf das eingezahlte Guthaben eine staatliche Prämie gutgeschrieben, aber erst mit Ablauf dieser Sperrfrist kann darüber auch verfügt werden. Will man den Vertrag vorher auflösen, so bekommt man lediglich das selbst eingezahlte Guthaben sowie die Zinsen ausgezahlt, die staatlichen Prämien wie die Wohnungsbauprämie verfallen jedoch. Es wird jedoch auch empfohlen die Sparzeit einzuhalten, da man dann, je nach Höhe der Sparrate ein ordentliches Guthaben angesammelt hat, und man zum Guthaben auch noch ein Darlehen beantragen kann. Die Nutzung des Bausparvertrag als Darlehen ist vor allem bei Wohneigentümer und Hausbauer von Vorteil, da günstige Zinsen genutzt werden können. Derzeit ist es besonders sinnvoll Bausparverträge abzuschließen, da man sich das derzeitig niedrige Zinsniveau für die Zukunft absichert. Wird der besparte Bausparvertrag als Darlehen auch erst in 10 Jahren genutzt, gelten immer noch die bei Vertragsabschluss vereinbarten Zinssätze.

Vor Abschluss des Vertrages ist eine ausführliche Beratung bei der Bank oder dem Bausparkassenvertreter wichtig, da jede Bausparkasse unterschiedliche Tarife anbietet. Über hohe Sparzinsen bis hin zu langen Darlehnslaufzeiten und niedrigen Zins- und Tilgungssätzen kann jeder Kunde individuell entscheiden, was auf ihn passt. Vor dem Abschluss sollte darauf geachtet werden, ob die Bausparkasse (z. B. www.bausparkasse.net) auch eine gewisse Flexibilität anbietet, damit bei Veränderungen der Bedürfnisse auch der Vertrag angepasst werden kann.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.